Was tun wenn keine Abrechnung gelegt wird?

Der Hausverwalter ist gesetzlich verpflichtet eine ordentliche und richtige Abrechnung zu legen. Wenn der Verwalter seine Pflichten grob verletzt, kann die Eigentümergemeinschaft neben allfälligen Schadenersatzansprüchen, auch die Herabsetzung des mit dem Verwalter vereinbarten Entgelts verlangen.

Bei groben Verletzungen der Pflichten des Verwalters einerseits bzw. aus wichtigem Grund andererseits ist darüber hinaus auch die jederzeitige Kündigung des Verwaltungsvertrages möglich; eine solche ist in der Regel jedoch nur als letztes Mittel zu empfehlen. Im konkreten Fall ist die einmalige Säumnis einer Abrechnung für die Dauer von drei Monaten wohl nicht als ausreichende Auflösungsgrund zu betrachten.

Sollten Sie für die Abrechnungsperiode 2021 noch keine Jahresabrechnung erhalten haben so empfehlen wir mit der jeweiligen Hausverwaltung Kontakt aufzunehmen. Zumal eine Weiterverrechnung an einen Mieter auch an gesetzliche Fristen gebunden ist.

Quelle: Kurier

© Copyright – Hermann Rieß GmbH | Mayburgerplatz 8 | 5204 Straßwalchen | office@riess-hausverwaltung.at | +43 (0)664 44 25 368